Anne Haase
Anne Haase

Text des Monats

An dieser Stelle erscheint in unregelmäßigen Abständen ein neuer - oder alter - Text von mir. Ich bitte zu beachten, dass dieser Text von mir geschrieben wurde und gewissen Urheberrechten unterliegt.

Wenn Sie unter den Ersten sein möchten, die einen neu eingestellten Text auf dieser Seite lesen können, schreiben Sie mir eine Mail mit Betreff "Lesen". Dann informiere ich Sie, wenn der nächste Text erscheint!

 

Dieses Mal eine Sommergeschichte.

 

Sie wollen selber schreiben? Dann lassen Sie sich von der Schreibaufgabe inspirieren!

 

 

 

Apfel

 

Gertrude machte ihre Strümpfe wieder am Hüfthalter fest, ließ den Rock herunter, schob die Füße in die Pantinen und stand auf. Das elend kratzige Wollzeug! Aber Mama hatte gesagt, sie müsse die Strümpfe noch anziehen, bis es richtig warm sei.

„Frau Hirten!“

Gertrude drehte sich herum und schaute nach oben auf die Brücke. Männer? Auch eine Frau war dabei, sie hatte eine ganz weiße Kittelschürze an. Mama würde die gefallen, sie war immer ganz traurig, wenn ihre Kittelschürzen fleckig wurden. Gertrude sah die Männer neugierig an, schaute noch einmal nach der Frau und schlenderte dann weiter. Sie wollte einen Strauß Frühlingsblumen pflücken, hier auf der Wiese. Hier wuchsen schöne gelbe Blumen - und rosafarbene - und weiße - und mit ein paar Grashalmen …

„Frau Hirten, nun bleiben Sie doch stehen!“

Wen die Männer bloß meinten?

Hirten – so hieß doch der Robert, ja, Robert Hirten. Der hatte ihr doch einmal einen Apfel geschenkt. Zum Geburtstag. Da war sie zwölf geworden, und Robert, der große fünfzehnjährige Robert, hatte ihr einen Apfel geschenkt. Mehr gab es nicht, es war ja Krieg. Aber der Apfel hatte so gut geschmeckt, so saftig, diesen Geschmack hatte Gertrude nie vergessen. Und später, da hatte Robert sie geküsst, hinter dem Schuppen, bei den Kaninchenställen.

Aber weshalb riefen die denn Roberts Mutter?

Gertrude schaute noch einmal auf die Menschen. Sie waren nun an der Treppe angekommen, die Gertrude eben heruntergehüpft war, in ihrem alten Spiel – drei Stufen runter, eine Stufe hoch.

„Frau Hirten. Bitte, bleiben Sie stehen!“

Das war nun die Frau, die das sagte, und – die schaute auf Gertrude.

Jetzt erkannte Gertrude sie auch. Das war Schwester Claudia. Schwester Claudia sah Gertrudes Tochter ähnlich, als die so jung wie Schwester Claudia gewesen war.

Aber jetzt wollte Gertrude Blumen pflücken. Sie schaute zu Boden –

sie hatte ja gar keine Pantinen an, und auch keine Wollstrümpfe! Verwirrt sah sie auf. Schwester Claudia und – ja, der junge Mann, Christian hieß er, und Dr. Ameros, aber der andere –

„Gertrude, nun komm doch zu dir“, sagte er, mit schmerzlich verzogenem Gesicht. –

Der war doch Robert.

Robert, mit grauem Haar, zerfurchtem Gesicht, gebeugt, außer Atem. Gertrude lächelte ihn an, liebevoll.

„Weißt du, Robert, dein Apfel war das schönste Geburtstagsgeschenk, das ich je bekommen habe“, sagte sie strahlend.

 

2003 © by Anne Haase Köln

Hier finden Sie uns

Anne Haase

Hadwigastr. 20

51069 Köln

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 221 605910

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Über das Kontaktformular können Sie auch einen Newsletter zu dem für Sie interessanten Gebiet bestellen.

Da SPAM-Kommentare immer häufiger werden:

Ich schalte nur Kommentare frei, die sich mit meiner Seite oder meiner Arbeit befassen. Alles andere wird sofort gelöscht und hat keine Chance, hier zu erscheinen.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • PedroLeist8 (Dienstag, 23. Februar 2016 03:38)

    Thanks for one's marvelous posting! I actually enjoyed reading it, you're a great author. I will make sure to bookmark your blog and definitely will come back from now on. I want to encourage
    continue your great posts, have a nice holiday weekend!

  • Julia B. (Samstag, 08. August 2015 14:35)

    Liebe Anne Haase,

    eine ganz tolle Webseite haben Sie hier! :-)

    Inspirierend, motivierend... es macht einfach Spaß, hier zu stöbern!

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!

  • Johnf708 (Mittwoch, 10. September 2014 03:47)

    I really like and appreciate your blog post.Thanks Again. bfaeedfafaef