Anne Haase
Anne Haase

Schreibaufgabe gesucht?

Die Schreibaufgabe dient der eigenen Erbauung, dem Üben des Schreibens und auch meiner Werbung.

Sie haben nämlich die Möglichkeit, von mir ein Feedback zu Ihrem zu der Schreibaufgabe entstandenen Text zu erhalten. Es sei dazu gesagt, dass ein solches Feedback meine Meinung zu Ihrem Text ist und insofern nie objektiv, sondern immer subjektiv ausfällt. Ein anderer wird Ihren Text vielleicht ganz anders sehen.

Tipps zu verschiedenen Technik-Bereichen, wie Dialog, Perspektive, Zeit usw., entsprechen den vorherrschenden Meinungen.

Dieses Feedback ist aber nicht kostenlos. Einen Text zu lesen und zu kommentieren (dazu benutze ich übrigens das Tool von MS, das in Word meist unter dem Begriff "Überprüfen" zu finden ist) kostet viel Zeit.

Sollten Sie an einem Feedback zu Ihrem Text interessiert sein, setzen Sie sich mit mir in Verbindung. Eine erste Kommentierung zu einer Schreibaufgabe mit 3 Normseiten (nicht mehr!) kostet 15 Euro (inkl. MwSt., Preisgestaltung 2016).

Sie schicken mir den Text, ich bearbeite ihn, schicke Ihnen die Rechnung, nach erfolgter Überweisung erhalten Sie den Kommentar. Bei längeren Texten oder im Schreibcoaching gelten andere, mit mir zu vereinbarende Preise.

 

Sie lesen lieber statt selber zu schreiben? Dann sind sie bei der Geschichte des Monats richtig!

 

2.05.2018 – die achtunddreißigste Schreibaufgabe
 

Steingeschichten

Steine findet man fast überall: Sie liegen in der Natur, auf Wegen, Feldern, an und in Bächen, Flüssen, Seen, am Meer, auf Straßen, Wegen, in Gärten, Parks, Wäldern. Sie können ein Anstoß sein, man kann über sie stolpern, sie im Schuh haben.

Diese Übung können Sie direkt (im Kopf und in Ihrer Fantasie) beginnen oder sie inszenieren:

Schauen Sie bei Spaziergängen zwischendurch auf den Boden, vor allem dort, wo Steine liegen. Suchen Sie sich ab und zu einen Stein, der Ihnen ins Auge fällt, heraus und nehmen Sie ihn mit. Fühlen Sie ihn, wenn er in Ihrer Jacken- oder Hosentasche ist, spüren Sie seine Oberfläche, seiner Gestalt nach, überlegen Sie, wie alt der Stein ist und was er vielleicht schon erlebt hat. Deponieren Sie den oder die Steine an einem Ort, an dem Sie sie immer wieder sehen, sich mit ihnen beschäftigen können.

Wenn Ihnen ein Stein dann "sehr bekannt" geworden ist, legen Sie ihn an einer - vielleicht etwas versteckten - Stelle ab. Dort sollte "etwas los sein". Zum Beispiel könnten Sie ihn an einer Straßenkreuzung auf die Erde um einen Baum legen. Oder hinter einen Telefonkasten an einer belebten Straße. In den Uferbereich eines besonnten Parkteiches. Oder auf eine Lichtung im Wald.

 

Nun kommt die Schreibübung - Lassen Sie Ihre Fantasie spielen, was um "Ihren" Stein herum alles geschieht. Vielleicht treffen sich zwei Menschen an der Straßenkreuzung das erste Mal. Oder einem Passanten wird etwas gestohlen neben dem Telefonkasten. An dem Teichufer findet ein konspiratives Gespräch statt. Oder auf der Lichtung im Wald landet ein Raumschiff. Oder Ihr Stein wird Zeuge einer Elfenversammlung.

Sehen Sie den Stein als Aufnahmemöglichkeit: Alles, was in seinem Bereich geschieht, wurde gespeichert und Sie können es abrufen. Vielleicht ist der Stein sogar einer mit noch mehr Funktionen und er kann heimlich den beobachteten Lebewesen folgen, so dass Sie alles erfahren, was Ihre neu gefundenen Protagonisten machen.

 

Sie werden überrascht sein, was so ein Stein alles erleben kann!

 

Hier finden Sie mich

Anne Haase

Hadwigastr. 20

51069 Köln

 

Ich twittere!

Wenn Sie mir folgen wollen:

Mein Twittername ist @Anne_Haase

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 221 605910

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Über das Kontaktformular können Sie auch einen Newsletter zu dem für Sie interessanten Gebiet bestellen.

DSGVO hat auch mich "voll im Griff".

Sollten Sie auf meinen Seiten etwas finden, was nicht der Verordnung entspricht, lassen Sie es mich schnell wissen, damit ich es entsprechend anpassen kann.

Daten, die über das Kontaktformular an mich gelangen, werden streng vertraulich behandelt und nur zu den von Ihnen gedachten Zwecken verwendet. Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet, es sei denn, Sie haben dem ausdrücklich zugestimmt.

Um Sicherheitslücken von vornherein auszuschließen, verzichte ich auf einige Buttons oder Möglichkeiten, die meinen Besuchern die Nutzung oder den Kontakt mit mir in der Vergangenheit vereinfacht haben. Sollte es sich im Laufe der Zeit herausstellen, dass diese Gimmicks doch in Ordnung sind, werde ich sie wieder einstellen.